Google+ Chias Bücherecke: Rezension: Ungezähmt + Gejagt

Rezension: Ungezähmt + Gejagt



 Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.
Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.

Verlagsseite...



 P.C. Cast und ihre Tochter Kristin sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Die Serie ›House of Night‹ hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. P.C. und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.
(Quelle: http://www.fischerverlage.de)



„Ungezähmt“ und „Gejagt“ von P.C. Cast und Kristin Cast sind Band 4 und 5 von ihrer House of Night Reihe.

Stevie Rae lebt ist gewandelt zu einem roten Vampyr, Neferet hat die Seiten gewechselt und Zoeys Freunde reden kein Wort mit ihr. Raben ähnliche Schattenwesen greifen Zoey an und Aphrodite hat Visionen über Zoeys Tod. Um dies verhindern zu können, müssen ihre Freunde wieder hinter ihr stehen. Denn nur zusammen können sie das aufziehende Unheil bekämpfen.

Zoey hat wieder allerhand zu tun. Doch sie ist alleine, macht sie Vorwürfe und kommt nicht recht vorwärts. Erst als Aphrodite sich für sie einsetzt und sie sich erklären kann, schafft sie es ihre Freunde wieder zu gewinnen. Dabei erhält sie von Nyx wieder Zuspruch und findet so ihe Stärke wieder.

Aphrodite hat nicht nur mit immer schwereren Visionen zu kämpfen, sondern auch damit, dass sie nur noch ein Mensch ist. Auch nachdem Nyx ihr erschienen ist und ihr gezeigt hat, dass sie zu ihr steht, fällt es ihr immer noch schwer damit zu leben. Sie gibt sich im House of Night allerdings weiter als Vampyr aus. Durch ihr Verbindung zu Zoey wird sie auch langsam Mitglied der „Streberclique“.

Die Rabenwesen, auch Rabenspötter, kommen in einer Schiroke-Geschichte vor. Zoeys Gandma hilft wieder und funktioniert wieder als ein Ruhepol für die Clique. Auch ein gefallener Engel steht mit dem ganzen in Verbindung.

Es passiert einiges in den beiden Bänden. Das Neferet irgendetwas mit den Rabenwesen zu tun hat, ist schnell klar. Doch wird sie von der Hohepriesterin Shekinah, sie steht über allen anderen Hohepriesterinnen, zurecht gewiesen. Doch dies soll nicht allzu lange halten.

Spannend wird es auch durch die roten Vampyre, die immer mehr in den Vordergrund kommen. Auch wenn sie och Jungvampyre sind, entwickeln auch sie besondere Fähigkeiten. Man lernt sie näher kennen, als Zoey und ihre Freunde in den Tunneln sind.

Zuerst ist in Zoeys Liebesleben wieder alles normal. Doch das Liebeskarussell fängt diesmal auch wieder an sich zu drehen. Erik, Heath und der neue Schüler Stark sind ihre Kandidaten.

Zoey findet aber in den Nonnen, die eine Katzen-Hilfsorganisation leiten, neue Verbündete. Dies ist überraschend. Doch sie sehen in Nyx die heilige Maria. Diese Verbindung wird sich noch als hilfreich herausstellen.





Da ich diese beiden Bände recht schnell hintereinander gelesen habe, rezensiere ich sie auch zusammen. Es war wieder spannend, lustig und hat mich gefesselt. Das einzig blöde ist halt das Liebeskarussell. Da dachte ich mir, warum muss das wieder aufgewärmt werden. Die roten Vampyre, die Nonnen und die Rabenspötter machen es interessant und bringen viele neue Details mit.

Es gibt von mir 5 von 5 Wölfen.




Keine Kommentare: